Verfasst von: Phil | 7. Januar 2010

Länderspezial: Peru

Peru

Mittlerweile bin ich schon ueber einen Monat hier in Peru. Wie auch schon bei den anderen Laendern, die ich bisher bereiste bin ich auch wieder von Peru mehr als begeistert. Viele verbinden mit Peru wohl den Machu Pichu und das Volk der Inkas. Wie sich allerdings jeder wahrscheinlich auch vorstellen kann ist das natuerlich lange nicht alles. Wie immer in dieser Kategorie stelle ich meine Reise kurz vor und werde dann auf die Aspekte eingehen, die mir in meiner Zeit hier aufgefallen sind.

Meine Reise im Überblick:

In den 5 Wochen, die ich mittlerweile hier in Peru bin, habe ich haupsaechlich die Kueste und die sierra (Gebirge) bereist. Von Ecuador bin ich nach Tumbes gefahren und von dort in das Surferparadis Máncora. Von dort aus ging es nach Trujillo und weiter nach Huaraz in den Anden. Weihnachten verbrachte ich dann in Lima und fuhr nach einer Woche weiter nach Nasca, um die beruehmten Nasca-Linien zu sehen. Von dort ging es weiter nach Cusco und nun sitzt ich hier in Urubamba, etwa eine Stunde von Cusco entfernt. Insgesamt schlief ich nur 6 Naechte in Hostels. Den Rest meiner Zeit hier konnte ich bei Peruanern wohnen.

Peru im Überblick:

traumhafte Straende in Peru

Auch Peru bietet mit seinen drei Klimazonen auf insgesamt 1.285.220 km² viel Abwechselnung. Jedoch ist es deutlich groesser als Ecuador und der Dschungel nimmt mit 64% eindeutig den groessten Teil des Landes ein. Trotzdem befinden sich im Andenteil des Landes einige der hoechsten Berge Sued-Amerikas. Auch politisch wurde das Land in den letzten Jahren oft erschuettert. Viele Fuehrungswechsel und aufstaende zeichneten den politischen Alltag. Zur Zeit ist es allerdings weitgehend ruhig und auch die Zustaende davor waren keineswegs kritisch.

Die Wirtschaft Perus baut zu grossen Teilen auf dem Tourismus auf. Unzaehlige Ruinen aus vergangenen Inkatagen machen das auch nicht allzu schwierig.  Wie auch die anderen Laender, die ich bisher beschrieb zeigt auch Peru in den letzten Jahren ein sehr starkes Wirtschaftswachstum.

Mein Eindruck:

Die Bergwelt Perus

Mir persoenlich viel der touristische Unterschied schnell auf. Peru ist deutlich touristischer als Kolumbien und Ecuador. Dies liegt nicht immer an Inka-Ruinen, sondern oft auch an vielen kleinen Hippi-gringo-Doerfern, die es hier gibt. Oftmals kann man deswegen bei den Peruanern eine „wir-Ihr„-Einstellung vorfinden, was sich natuerlich weniger gut anfuehlt. Gelingt es einem jedoch diese Schwelle einmal zu ueberwinden findet man Herzenswarme Menschen vor, mit einem unglaublichen Sinn fuer Gastfreundschaft. Ich persoenlich habe mein Weihnachten in einer peruanischen Familie verbracht und war teilweise ueberwaeltigt von so viel Gastfreundschaft.

Landschaftlich steht Peru seinen Nachbarlaendern in nichts nach. Ich konnte gar nicht mehr genug bekommen von der unglaublichen Bergwelt rund um Huaraz. Auch hier in Peru habe ich wieder tolle Freunde gefunden und wuerde jedezeit wieder hier her zurueckkehren. Natuerlich kann ich jedem eine Reise hier her nur empfehlen.

Weihnachten und Sylvester mal anders - eine tolle Erfahrung

Dazu ist Peru auch ein ausgesprochen billiges Reiseland. Es ist auf jeden Fall billiger als Kolumbien und sogar noch etwas billiger als Ecuador. Fuer eine Flasche Wasser (640ml) zahle ich hier einen Sol (25 Cent). Ein Essen kosten ungefaehr 1 Euro zur Zeit.

Sicherheit:

Neues gibt es hier nicht. Gesunder Menschenverstand ist das Prinzip mit dem man dem groessten Aerger aus dem Weg gehen kann. Nie fuehlte ich mich in irgendeiner weise auf meiner Reise bedroht und viele Geschichten hat man auch nicht von anderen Reisenden gehoert. Wobei die Geschichten sich natuerlich wieder nicht von denen in aller welt unterscheiden.

Fazit:

Fahrt hin! Ueberzeugt euch selber. Es ist ein wunderbares Land vor dem man in keinster Weise Angst zu haben braucht. Ich wuerde es Jedezeit wieder tun :)

weiterfuehrende Links:

Werbeanzeigen

Responses

  1. Mancora ist Weltklasse….. ist allerdings schon wieder 6,5 Jahre her, wo ich da war…..

    QUIERO VOLVER….!

  2. ich lebe nun seit fünf monaten hier in urubamba. mein geheimtipp ist Quillabamba (ca. 5-6 stunden von hier). es ist ein angenehmes klima, man kann alle früchte direkt vom baum pflücken. der mercardo ist beeindruckend und siete tinajas ein besuch wert. diese stadt ist vollkommen frei von gringos und ist ein beliebter urlaubsort der peruaner. hier kann man bei gutem wetter im fluss baden gehen und einfach entspannen.
    wer machu picchu machen möchte, sollte einen kleinen zwischenstop von 2-3 tagen in quillabamba machen. liegt fast auf dem weg.

  3. hey danke für die vielen Infos! Bin gerade beim „Planen“ meiner Reise durch Südamerika… was mich jedoch interessieren würde wäre der Zeitpunkt – zu welcher Jahreszeit es dort am schönsten ist… !?! bzw auf welche Temperaturen man sich einstellen sollte…
    lieber Gruß.

  4. Hallo Ela,
    das ist natuerlich schwierig das so fuer ganz Suedamerika zu sagen :) Generell ist es aber ungefaehr so, dass um den Equator rum, also Ecuador und auch Columbien realitv immer die gleichen Temperaturen herrschen. – warm :) Trotzdem haben die auch kleinere Unterschiede.
    In Peru ist zur Zeit Regenzeit. Von etwa Dezember bis Februar regnet es hier des oefteren. Aber beispielsweise hat Peru und die Laender, die ungefaehr auf selber hoehe liegen nur Zwei Jahreszeiten. Trockenzeit und Regenzeit :) Entscheidender wird es weiter richtung Sueden. Dort herrschen dann auch die uns bekannten Jahreszeiten eher jedoch unmgekehrt natuerlich. In Patagonien beispielsweise sind die besten Monate Dezember bis Maerz. Im winter (also Juni bis September) ists da oft ungemuetlich. Dann kommt allerdings in Suedamerika noch dazu, dass es auch sehr abhaengig ist, ob man gerade an Kueste, in der Wueste , in den Bergen oder im Dschungel ist :) Die Berge sind meist „anfaelliger“ fuer schlechteres Wetter :)

    Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen. Wenn du Fragen hast nur zu. Ich wuerde dir aber generell raten, nicht so sehr aufs Wetter zu achten. Selbst hier in der Regenzeit regnet es wenn ueberhaupt einmal am Tag fuer einige Stunden. Ansonsten gibt es hier auch immer tolle Sonnentage :) Am Wetter solltest du dich nur grob orientieren, wenn du sehr lange reist und wenns nach Patagonien geht. Aber wirklich nur grob :)


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: